MICHAEL HÖPFNER - DURCHWANDERTE KREISLÄUFE

19. Oktober 2019 bis 3. Mai 2020
zurück
MICHAEL HÖPFNER - DURCHWANDERTE KREISLÄUFE

Zeit & Ort

19. Okt. 2019, 10:00 – 03. Mai 2020, 18:00
Landesgalerie Niederösterreich, Steiner Landstraße 1, 3500 Krems an der Donau, Österreich

Über die Veranstaltung

Der gebürtige Niederösterreicher Michael Höpfner wandert seit zwanzig Jahren durch entlegene Regionen der Welt wie etwa die Hochebenen in Tibet, die Flussläufe in Albanien oder durch Täler in den Alpen. Er durchschreitet die Landschaften in wochenlangen Märschen zu Fuß und hält sie fotografisch, in Zeichnungen und Tagebuchnotizen fest. Seine Wanderungen versteht Höpfner als Suche nach der menschlichen Beziehung zur Natur, in den Arbeiten erzählt er von Stille, Wortlosigkeit und Einsamkeit, von existenziellen Erfahrungen, physisch wie mental, von einfachen Größenordnungen wie Zeit und Raum, Leere und Distanz.

In der Personale der Landesgalerie Niederösterreich versucht Höpfner, das Durchwandern der letzten zwei Jahrzehnte in neuen Arbeiten zu fassen. „Gehen, wie es ich betreibe, ist immer auch eine künstlerische Handlung, die sich auflehnt, protestiert, das Erfahrene neue Einschreiben möchte... auch gegen zeitgenössische ideologische und gesellschaftliche Ansichten“, betont Höpfner. „Gehen ist für mich auch ein Ausweichen aus bestehenden Mustern. Ich wollte als Künstler nicht ins Atelier gehen, sondern hinaus auf die Suche nach dem verlorenen Verhältnis zur Natur. Diese Entfremdung war und ist immer ein Antrieb für mich.“

Bildcredits:

© Michael Höpfner, Niederlegen, Aufstehen, Gehen (Schneeleopard), 2015 Sammlung Konstantin Filippou, Wien © Michael Höpfner, courtesy Galleria Michela Rizzo, Venice; Galerie Hubert Winter, Wien, Bildrecht Wien